IT-Sicherheit in Erlangen, Nürnberg, Fürth


Für kleine und mittelständische Firmen, Praxen, Kanzleien und Büros:

IT-Sicherheit, die Ihre Existenz schützt, damit Sie wieder in Ruhe schlafen können!

Viren, Trojaner, Verschlüsselungsangriffe - Kommt Ihnen bekannt vor?

Wir sorgen dafür, dass Sie nicht aus Erfahrung reden müssen! 

Je kleiner die Firma, desto schwerwiegender die Folgen.

Das zeigt sich unter anderem bei dieser Frage der Home-Office-Umfrage: "Wie würden Sie den materiellen Schaden für Ihr Unternehmen durch diese Cyber-Angriffe bewerten?"

 

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik | Mehr Infos: https://lnkd.in/gpBVKnh


Jede Minute gibt es über 400 Cyberangriffe.

Alle diese Hacker- Angriffe haben uns in den letzten 5 Jahren gezeigt, wie einfach es für Angreifer ist in bestehende IT-Systeme und Netzwerke einzudringen. Selbst in die von großen Konzernen! Aber viel schlimmer, diese Angriffe haben bewiesen, dass zu viele Anwender, Betreiber, IT-Verantwortlichen nichts daraus gelernt haben, oder: immer noch nicht!

Wenn Sie nicht zu den nächsten Opfern zählen wollen, sollten Sie jetzt handeln!

In Sachen IT-Sicherheit für Unternehmen sind wir echte Profis.

Lassen Sie sich von uns zurückrufen!


Häufig betroffene Unternehmen:

Anwaltskanzleien

Architekturbüros

Arztpraxen

Finanzdienstleister

Handwerker

Ingenieurbüros 

Medizinische Labore

Notariate

Reisebüros

Steuerberater

Therapeutische Praxen

Verlage

Versicherungsmakler

Werkstätten


Die meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen halten sich für nicht gefährdet. Viele Firmen gehen davon aus, sie seien nicht von Interesse für einen Cyberkriminellen. Dabei lassen sie außer Acht, dass die Angreifer sich nicht dafür interessieren, womit ein Opfer sein Geld verdient, nur ob sein Angriff gelingt oder nicht ist wichtig. 

Wiegen auch Sie sich in falscher Sicherheit, weil Sie meinen Ihre Firma, Kanzlei oder Praxis wäre zu klein und unattraktiv für einen Hacker- Angriff? 


So können wir Ihnen helfen:

Die Firewall ist vergleichbar mit einem Türsteher für Ihr gesamtes Netzwerk. Sie kontrolliert wer oder was rein, sowie raus darf. Damit kann sie es Eindringlingen sehr schwer machen, in Ihr Netzwerk zu kommen. Der sicherste Weg geht immer durch die Firewall!

Mit einem Patch ist ein Flicken gemeint. Genau wie die gute alte Jeans geflickt wurde, wird mit einem Patch eine Software "geflickt". Sobald eine Sicherheitslücke entdeckt wird, produziert der Hersteller einen Patch und stellt diesen zum Aktualisieren der Software bereit. 

Monitoring bedeutet nichts anderes als den Überblick über die Gesundheit Ihrer IT-Systeme zu behalten. Wir vergleichen unser Monitoring mit einem EKG, so weiß man, wo es hackt - bevor ein Ausfall droht - und kann frühzeitig etwas unternehmen. 

 

Mit einem guten IT-Fullservice sparen Sie Zeit, Geld und vermindern Risiken, welche richtig teuer werden können. 

Guter IT-Service zeichnet sich aus; indem Sie alles verstehen, was Ihre IT betrifft, Sie wissen wofür und warum Sie Geld für Ihre IT ausgeben und das unkompliziert!

 


Sichern Sie sich und Ihre Firma vor teuren und langwierigen Angriffen und Arbeitsausfall!

Vereinbaren Sie einen gratis Beratungstermin!


Hier eine Auswahl, was Sie erwarten könnte:

Exploit-Kits

Es handelt sich um eine Sammlung von Software-Programmen, welche sich gegenseitig starten. Enthalten sind Passwort-Scanner, Phishing, Spy-Tools und natürlich auch Verschlüsselungstrojaner. Emoted ist wohl der bekannteste Exploit, welcher beeindruckend zeigt wie viel Zerstörung solche Orchester an Schadsoftware anrichten können. Verbreitet wird er über Mails und Office-Dokumente.

Nur einige prominente Beispiel aus den letzten 6 Monaten:

  • Stadt Frankfurt und
  • Stadt Bad Homburg
  • Universität Gießen und Freiburg Autozulieferer Gedia
  • Justiz Berlin/Brandenburg

Ransomware

Meint die Verschlüsselungs-software, welche ebenfalls über Mails, häufig Bewerbungen, in das System eindringen.

Sobald sie ausgeführt werden, sucht sich die Software Wege um alles zu verschlüsseln, was auffindbar ist. Das kann sogar das Backup sein, wenn der Zugriff von dem ausführenden Rechner möglich ist.

Anschließend bekommt man die Info, wohin ein Betrag in Bitcoins gezahlt werden soll, damit man wieder an seine Daten kommt.

 

Ob das allerdings funktioniert ist fragwürdig, aber im Zweifel...

Phishing

Diese Mails haben oft sehr drängend aussehende Betreffzeilen und Bilder, die darauf abzielen, Opfer dazu zu bringen, ihre persönlichen Informationen wie Passwörter und Kreditkarten-nummern einzugeben und sie so den Hackern hinter diesen Betrügereien, zugänglich zu machen.

Laut Statistik erhält ein Anwender durchschnittlich jeden Monat etwa 16 Phishing-E-Mails. Obwohl die Meisten von ihnen sofort als Spam identifiziert werden, sind einige so realistisch, dass sie es sogar schaffen, Spam-Filter zu umgehen und mit anderen legitimen Mails im Posteingang landen.


 

Wir schützen, was Ihnen wichtig ist!

 

Sichern Sie sich und Ihre Firma vor teuren und langwierigen Angriffen und Arbeitsausfall!

Vereinbaren Sie einen gratis Beratungstermin!