· 

Mut zur Bewerbung in der IT-Branche

Bewerbungs-Rockstars

Ich habe einen Vortrag gehalten. Das klingt wirklich toll, habe ich so noch nicht oft gesagt. War ja auch noch nicht oft so. Aber jetzt, vor einiger Zeit, durfte ich tatsächlich einen Vortrag halten. Und zwar  durfte ich bei Digital Career Day #Women Bayern den kleinen Mittelstand repräsentieren. Nach Absprache mit den Organisatoren, durfte ich meine Zeit nutzen, um den Frauen zu erzählen, wie ein Bewerbungsprozess in so einer kleinen Firma abläuft, aber ganz konkret wie eine Stellenbeschreibung zustande kommt, und warum sie sich bewerben sollten, auch wenn die Stellenbeschreibung nicht zu 100% passt.  

Ja wo sind sie denn...?

Denn es ist so: leider bewerben sich in der IT – zumindest auf die Stellen, die ich gerne besetzen würde – fast ausschließlich Männer!

Ich habe nichts gegen Männer. Die meisten finde ich ganz nett, manche von denen sind lustig, mit manchen lässt sich gut plaudern, andere haben eine wahnsinnig präzise innere Uhr, die ihnen auf die Sekunde genau verrät, wann sie zur mittäglichen Futtermittelbeschaffung aufbrechen müssen – schwer beeindruckend!

 

Aber es wäre doch so schön, wenn ich ein paar mehr Kolleginnen haben könnte. Ich habe schon ein paar, so ist es nicht. Aber ein paar mehr, das wäre es!

 

Und auch Kolleginnen, die in diese technischen Berufe eintauchen. Sachbearbeitung und Kundenbetreuung, da ist es recht unproblematisch, da finden sich immer wieder Frauen. (Vielleicht fehlen uns da die Männer?) Bei den Berufen wie Fachinformatiker:in für Systemintegration, IT-System-Elektroniker: in oder Kaufleute für IT-Systeme, da gibt es so gut wie keine Bewerbung aus weiblicher Hand. 

 

Und dabei bietet doch diese Branche so viel, für Frauen gleichermaßen wie für Männer! 

...die Bewerbungen der Frauen?

Die IT dürfte einer der zukunftsträchtigsten Branchen überhaupt sein. Keine Firma - ob Produktion, Entwicklung oder Planung - kommt mehr ohne IT aus. Die Steuerung wird nur durch IT als komplexes Konglomerat möglich. Sie wird für Programmierung, Assemblierung, Support..., alles Mögliche gebraucht und das in nahezu jedem Unternehmen weltweit!

 

Hier werden zum Teil astronomische Gehälter gezahlt. Warum? Weil man sich nirgendwo sonst, so schnell spezialisieren kann. Nirgendwo sonst gibt es immer wieder ganz neue Entwicklungen, die in kürzester Zeit Profis benötigen. Natürlich wird nicht jeder steinreich, wenn er/sie in der IT arbeitet. Aber die Chancen stehen besser als bei vielen anderen Jobs, in vielen anderen Branchen.

 

Arbeitszeitmodelle, gerade auch familienfreundliche, sind hier ganz häufig unproblematisch machbar. Nur weil es machbar ist, heißt es nicht, dass sich das in jeder Firma und in jeder IT-Abteilung finden lässt. Nein! Aber ich sage ihnen, wenn man sie gerne haben möchte, wird man sicher genau zuhören, wie ihre Wünsche sind!

Aufruf!

Lieben Frauen: Stellenausschreibungen sind Wunschzettel der Firmen. Die wissen schon, dass sie nicht alles bekommen werden, denn sonst müssten sie sich den Mitarbeitenden selber backen. Das ist wie bei der Partnersuche. Oder lebt ihr etwa mit Brad Pitt, Ryan Reynolds oder Jason Momoa zusammen? Seht ihr!

 

Traut euch! Mut zur Lücke und Bewerbung schreiben! Was soll denn schon passieren? Im schlimmsten Fall bietet ihr an, zu dem Thema eine Schulung zu besuchen oder euch im Selbststudium in das Thema einzuarbeiten.

 

Dieses weite Feld können wir Frauen nicht allein den Männern überlassen!

Aber es liegt an uns Frauen, uns zu trauen, uns einzubringen und uns zu behaupten.

Denn wir können das ganz sicher genauso gut, wie die Männer!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0