Patch Management in Erlangen

Patch-Management -

die Impfung für Ihre IT-Systeme!

Mit unserem Patch-Management, sparen Sie Zeit und Geld und werden jedes Mal etwas sicherer!

Was ist ein Patch?

Sobald eine Sicherheitslücke in einem Betriebssystem, Firmware oder Applikation bekannt wird, erstellt der Hersteller dieser Software eine Patch, einen Flicken, der diese Sicherheitslücke schließt. Damit soll möglichst schnell dafür gesorgt werden, dass niemand so eine Sicherheitslücke nutzen kann, um zum Beispiel Daten zu klauen oder aber Systeme mit Viren zu infizieren. 

Was ist davon betroffen?

  • Server
  • Clients
  • Firewalls
  • aber auch andere Systeme können betroffen sein

Warum heißt es Management?

Zu Beginn hat man händisch diese Patches in Form von Updates in den betroffenen Systemen eingespielt. Mittlerweile verfügt jede Firma über so viele Geräte, das man viel effizienter über Softwareverteilung diese Updates automatisch auf alle Geräte verteilen kann.


3 gute Gründe in Ihr Patch-Management zu investieren:

 

  1. Sie müssen keine Zeit aufwenden, um Ihre gehackten Systeme wiederherzustellen, um irgendwann wieder arbeiten zu können.
  2. Sie müssen keine großen Ersparnisse anlegen, um nach einem Angriff möglichst schnell neue Systeme kaufen zu können, um wieder arbeiten zu können.
  3. Sie schonen Ihre Nerven, weil Sie sich keine Sorgen um Geld oder Zeit über Sicherheitslücken in Ihrer IT machen müssen. 

 

Schließen Sie Sicherheitslücken, bevor diese zu Ihrem Problem werden!


Sichern Sie sich und Ihre Firma vor teuren und langwierigen Angriffen und Arbeitsausfall!

Vereinbaren Sie einen gratis Beratungstermin!


Sie können sich nicht vorstellen, davon getroffen zu werden?

Hier eine kleine Aufzählung von Betroffenen, der letzten 12 Monate:

  • Universität Gießen
  • Klinikum Fürth
  • heise Verlag
  • AIDA Kreuzfahrten
  • Justiz Berlin/Brandenburg 
  • Rheinmetall
  • Funke Mediengruppe
  • Swatch Gruppe
  • Huber+Suhner
  • div. US-Behörden

Keine Sorge! Die Angreifer haben es nicht nur auf die Konzerne abgesehen, auch der Mittelstand ist betroffen! Die wollen nur Geld, egal von wem!

Die Klein- und Mittelständler, wie zum Beispiel Anwaltskanzleien, Notariate, Arztpraxen, Steuerberater und Kleinunternehmer, schaffen es nur nicht in die Presse


Würden Sie eine Haustür einbauen, um sie dann unverschlossen zu lassen?

Vereinbaren Sie einen gratis Beratungstermin!