Eine deutsche Cloud-Lösung

Wie bereits im Vorjahr angekündigt, startet Microsoft ab Juli 2016 zusammen mit T-Systems eine spezielle Cloud-Lösung in Deutschland - für Deutschland. Ein eigenständiges deutsches Netzwerk, welches Rechenzentren in Frankfurt und Magdeburg verbindet, bietet Azure, Office 365 und Dynamics CRM Online an.

Um dem Kunden ein neues Angebot, basierend auf umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen und eigens dafür geschaffene Infrastrukturen, zu bieten, erklärte Microsoft CEO Satya Nadella die dahinterstehende Strategie bereits im Herbst 2015. Man reagiere damit auf die vorhandene Skepsis, welche dem Cloud-Computing hierzulande das Leben erschwert. Vertrauensvolle Ansätze sind gefragt. Das wäre auch im Sinne der Digitalen Agenda der Bundesregierung nötig, damit der Standort Deutschland den Anschluss bei der Digitalisierung nicht verpasst. 

Microsoft Cloud; Cloud; Cloud-Services; Deutsche Cloud; Sicherheit; Security
Cloud-Services in Deutschland noch nicht sehr beliebt

Bedenkenträger: deutscher Markt

In diesem Land herrschen noch immer Bedenken vor, während weltweit schon vermehrt die Möglichkeiten der Cloud-Technologie genutzt werden. Bekanntermaßen sind für die deutschen Unternehmen, aber auch für die Bevölkerung, Themen wie Datenschutz und digitale Sicherheit bedeutend, wurden sie nicht zuletzt durch die NSA-Affäre wieder in den Fokus gerückt. Und seit der Europäische Gerichtshof das Safe Harbor-Abkommen außer Kraft gesetzt hat, sind viele verunsichert, die ihren Datentransfer in die USA bislang auf dieses internationale Rechtsabkommen gestützt hatten. 83% der hier ansässigen Firmen erwarten, laut der von KPMG und Bitkom geführten Cloud-Monitor 2015-Studie, dass Rechenzentren Ihrer Cloud-Anbieter in Deutschland laufen.

Datentreuhänder: T-Systems

Um auf die speziellen Anforderungen des deutschen Marktes zu reagieren, entwickelte Microsoft eine „deutsche Cloud-Lösung“: vor Ort und mit einem Datentreuhänder. Dabei wird die Tochter der Telekom T-Systems künftig die Aufgaben der Zugangskontrolle und die Sicherstellung, dass keine Daten an Dritte weitergegeben werden, übernehmen.

 

Auf Grund der Speicherung der Daten ausschließlich in Deutschland ist für den Kunden jederzeit nachvollziehbar, wo und wie seine Daten verarbeitet werden.

 

Nur in zwei Fällen soll es möglich sein an die Kundendaten zu kommen, zum einen, wenn der Kunde die schriftliche Erlaubnis erteil hat oder aber, wenn deutsches Recht die Herausgabe fordert.

Hohe Sicherheitsstandards

Von großem Interesse dürfte der kontinuierliche Datenabgleich zwischen den beiden geografisch getrennten Rechenzentren für Firmen aus datensensiblen Bereichen wie dem öffentlichen Bereich, Gesundheitswesen oder der Finanzwirtschaft sein. Hierdurch wird nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Wiederherstellung von Daten in Katastrophenfällen gewährleistet.

 

Auch die deutsche Microsoft-Cloud muss die hohen Sicherheitsstandards, wie biometrische Scans, Smartcards, Multi-Faktor-Authentifizierungen, Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen, physische Sicherheitsmaßnahmen sowie Absicherungen gegen Naturkatastrophen oder Stromausfälle, bieten.

Ihr IT-Systemhaus berät Sie gern dabei, wie Sie die Vorteile der Cloud auf sichere Art nutzen und ob die Datenauslagerung in die Cloud für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0