ISDN vor dem Aus

Analoge Telefonie über ISDN wird bald der Vergangenheit angehören, da die Telekom in den nächsten Jahren eine vollständige Netzumstellung auf IP-Technik anstrebt. Das Festnetz im klassischen Sinne ist längst veraltet, wodurch einige Ersatzteile gar nicht mehr erhältlich sind und die Qualität daher auf lange Sicht nicht gewährleistet werden kann.

ISDN-Abschaltung, IP-Technik, VoIP, ISDN aus, Telekom

An die Stelle der klassischen Festnetz-Telefonie wird VoIP, die digitale Telefonie über den Internetanschluss treten. Vor allem Unternehmer und Gewerbetreibende profitieren von dieser Umstellung und erleben durch die neue Dimension im kommunikativen Bereich einige Vorteile. Pro ISDN Anschluss sind maximal 8 Geräte zu betreiben, während VoIP ohne Einschränkungen in der Geräteanzahl verwendet werden kann. Ein Neukauf der Endgeräte wird aber nicht nötig, sofern die Umrüstung beim Kunden selbst mit einer Providerbox inklusive S0-Bus erfolgt. Der Anschluss vorhandener ISDN-Geräte ist durch den S0-Bus problemlos möglich, wobei allerdingseine Nutzungseinschränkung berücksichtigt werden muss. Vor allem beim Providerwechsel ist Obacht geboten, da ein bisher funktionierender ISDN-Dienst nach Umstellung auf die IP-Technik nicht bei jedem Anbieter funktionieren muss. Eine vorab erfolgende Erkundigung lohnt sich und schließt aus, dass der Providerwechsel einen Fallstrick mitbringt.

 

 

 

Werden EC-Cash Geräte oder Alarmanlagen über den Telefonanschluss gesteuert, ist eine Umstellung der Technik notwendig. Voraussichtlich werden diese Geräte nach Netzumstellung auf IP nicht mehr wie gewohnt funktionieren und auf einen Telefonzugang verzichten müssen. Die Umstellung betrifft aber auch ISDN-Weiterschaltungen, auf die der Nutzer bei alten Geräten am neuen Anschluss nicht mehr zugreifen kann. Größere Firmen können ab 2016 von einer Übergangslösung Gebrauch machen, welche die Telekom mit Routern und Gateways präsentiert und für die Nutzung älterer Anlagen über den neuen IP-Anschluss zur Verfügung stellt. Ein bestehender Vertrag bleibt erhalten, da dieser nur durch die neuen technischen Details ergänzt und in vielen Fällen zu günstigeren Konditionen für den Vertragspartner angeboten wird. Wer aktuell den Kauf einer neuen Telefonanlage plant, sollte mit dieser Entscheidung aufgrund der bevorstehenden Änderungen abwarten. Denn der Zeitraum ist kurz, bis die Umstellung auf VoIP nicht nur im Gespräch, sondern im Netz der Telekom realisiert ist.

Durch die neue IP-Technik erhalten Sie viele Vorteile in der Sprachkommunikation und berufen sich auf eine Innovation, die das klassische Festnetz in naher Zukunft vollständig vom Markt verdrängen wird. Informieren Sie sich schon jetzt über Ihre neuen Möglichkeiten, wie Sie die Übergangszeit überbrücken und mit einer Zwischenlösung Vorteile erhalten können. Die Umrüstung auf VoIP sorgt in Ihrem Unternehmen für mehr Effizienz in der Sprachkommunikation.

 

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf und wir begleiten Sie gerne bei der Umstellung Ihrer Telefonanlage und Ihrer Anschlüsse. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0